Samhain in der Kreuzmühle

samhain

Ein Maskenball zwischen Horror und Rokoko.

Zu SAMHAIN am  26. Oktober 2013 haben Remo Sorge und die Crew  der Kreuzmühle einmal mehr ein einzigartiges Event gezaubert. Es ist ihnen gelungen, das Fest im Vorjahr an Attraktionen noch zu übertreffen. Vor dem eigentlichen Maskenball findet ein außergewöhnliches Konzert im Schloss zu Wernigerode statt. Ab 19:30 Uhr wird dort zunächst LISA MORGENSTERN – begleitet von Benni Cellini (LETZTE INSTANZ) auftreten. Lisa Morgensterns erstes Album “Amphibian” wird Ende 2013 erscheinen und hat schon im Vorfeld für sehr viel Aufsehen gesorgt. Das Duo eröffnet damit das anschließende Releasekonzert von PERSEPHONE, dem Solo-Projekt mit Sonja Kraushofer (L’ÂME IMMORTELLE ). Tickets für das Konzert auf Schloss Wernigerode können per Mail bestellt werden: zentrale@schloss-wernigerode.de oder telefonisch unter: 03943 – 553030. Danach wird sich die  wie verwunschen dastehende Kreuzmühle zu einem in ganz anderem Sinne zauberhaften Ort verwandeln. Denn das Motto des abends wird wieder zahlreiche Gäste in Verkleidungen und Gewandungen erscheinen lassen. Es wird wieder ein einzigartiges Buffet geben und Lisa Morgenstern wird mit mir gemeinsam hinter dem DJ-Pult durch die Nacht führen.

1394470_585426984838170_1948962446_nDieser Abend wird auch für mich persönlich etwas ganz besonderes werden. Zum ersten Mal werde ich einen Abend mit neuem Equipment bestreiten. Die CDs müssen nun endgültig modernerem Spielzeug weichen. Derzeit arbeite ich mich in die Bedienung einer Konsole ein, die bei meinen Soloperfomances und Lesungen bereits zum Einsatz gekommen ist. Ich werde zudem mein neues Buch „Gespräche mit Goth“ mitbringen, welches ja in der Kreuzmühle seinen Anfang nahm – und das für mich in seiner einjährigen Entstehung zu einer Art Zäsur geworden ist. Etwas endet und etwas Neues beginnt. Das ist ein sehr schönes Gefühl.  Gerade betritt die Musik wieder mein Leben, aber auf eine gänzlich andere Art. Ich habe neue Ideen für den eigenen kreativen Ausdruck. Und neue große Aufgaben erwarten mich 2014 innerhalb des zu meiner Überraschung gerade rasant wachsenden Periplaneta-Universums, weshalb dieses SAMHAIN-Fest der letzte Abend sein wird, den ich in der Kreuzmühle als DJ werde gestalten können.

SAMHAIN – DER MASKENBALL in der schwarzen Mühle

Kreuztal 68, 38889 Rübeland
Begrüßungssekt ab 20:30 Uhr, Buffet ab 21:30 Uhr
Lagerfeuer im Mühlenpark
Tanznacht mit Lisa Morgenstern und Thomas Manegold (Pagan, Ritual, Epic, Neofolk und mehr).

Mehr Informantionen: www.kreuzmuehle.com
Eintritt: 12,- Euro bei vorzeigen einer Karte des Konzertes im Schloß 8 Euro

Advertisements

Litha – Sommersonnenwende in der Kreuzmühle

„Feuer künden Sonnenwende…“

GÖTTERTANZ – Sommersonnenwende
Samstag, 22. Juni 2013. Ab 20 Uhr
Ritual, Neocelt,Paganfolk, Klassik, Gothic, Apocalyptic
DJs: ToM Manegold & Lisa Morgenstern
Kreuzmühle, Kreuztal 68, 38889 Rübeland( Harz)
Google Map

Ein dreiviertel Jahr ist der letzte Göttertanz im Top Act Zapfendorf inzwischen her. Anno 2013 feiern wir den Sommeranfang nun in der Kreuzmühle im Harz. Die Crew vor Ort bereitet seit Tagen das Event vor. Es wird einen Außenbereich geben, auf dem in den späten Abendstunden ein Lagerfeuer brennen wird. Eine Modenschau ist geplant und selbstverständlich gibt es auch dieses Mal ein großartiges Buffet. Für die Musik sind ToM Manegold und Lisa Morgenstern zuständig.  Mastermind Remo Sorge freut sich sehr, wenn Gäste ihr Kommen ankündigen, so kann man nämlich ein Buffet besser planen… und natürlich auch den Getränkevorrat 🙂

DAS LITHAFEST AUF FACEBOOK

 

Sonnenwende/ Sommeranfang:

An jenem Tag steht die Sonne am „höchsten“. Dieser Tag ist der längste des Jahres… was natürlich Blödsinn ist, denn ein Tag hat immer 24 Stunden. Nun, das stimmt auch nicht so ganz, das kommt darauf an, was man mit „Tag“ meint. Der Tag im Bezug auf die Sonnenfeste, der im Winter kurz, im Sommer lang ist und das Pendant zur Nacht darstellt ist etwas anderes, als der Tag, an dem die Erde sich einmal um sich selbst dreht. Das macht die Erde nämlich, von ein paar Sekunden rauf oder runter, im wesentlichen immer gleich schnell. Alle Tage haben aber eines gemeinsam: Der Begriff bezieht sich auf periodische Belichtungsintervalle. In unserem Fall bezeichnet „Tag“ die Zeit zwischen dem Erscheinen der Sonne am Horizont und ihrem „Untergang“. Wobei der genaue Zeitpunkt immer der Moment ist, wenn der Sonnenmittelpunkt die Horizontlinie berührt… Dieser Intervall dauert am 21. Juni bei uns auf der Nordhalbkugel am längsten. Außerdem steht die Sonne dann auch Mittags am „höchsten“ über dem Betrachter.

Lisa &ToM @ WGT

Auch wenn die germanischen/ keltischen Hauptfeste die Mondfeste sind, so hat Sommersonnenwende schon immer einen festen Platz in den nordischen und slawischen Religionen. Und auch wir modernen Erstweltler, die wir an gar nichts mehr glauben, zünden  allerortens Sonnenwendfeuer an und betrinken uns dann mit der Feuerwehr… Warum feiern wir Aufgeklärten astronomische und naturmystische Ereignisse? (Naja, der größere Teil sieht es als einen Anlass zum Feiern)

Nun, erstens gehören Feiern und Riten auch heute noch zum gesellschaftlichen Leben und zweitens ist es sinnvoller, die Wendepunkte im uns allen spürbaren Jahreszyklus zu feiern, als beispielsweise ein Oktoberfest im September. Oder den Tag einer jungfräulichen Geburt.

Deshalb wird der Göttertanz auch weiterhin sich an jenen Tagen orientieren. An Tag-und-Nachtgleichen und Sonnenwenden. Beltane  Imbolc , Lughnasadh und Samhain. Und wenn ich jetzt noch ein bisschen google, kommt da auch ganz schön was zusammen, sodass man Ostern, WM, 1.Mai und so einen Quatsch gar nicht braucht. Bis Samstag!!

ToM auf dem BELTANE in der Kreuzmühle

BELTANE IN DER KREUZMÜHLE

Nun also doch. ToM wird nun auch zum BELTANE Fest in der Kreuzmühle, am 30.04.13  zugegen sein und gemeinsam mit DJ Passing Mask auflegen. BELTANE ist das Highlight unter den Festen in der Kreuzmühle. Mit Futter und Freudenfeuer… und diesmal mit Christian von Aster als Priester… oder Schamane, oder wie das bei den Heiden heißt. Er wird jedenfalls so lange entsprechende Texte vortragen, bis sich der Winter endlich schleicht… und dann wird gegessen und getanzt…

www.kreuzmuehle.com

Dunkle Kunst im März 2013 mit HENKE, ToM Manegold und Lisa Morgenstern

 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus:

Am Samstag, den 02.03.2013 wird es eine ganz besondere “Dunkle Kunst” geben. Zu Beginn werden zwei Live-Acts mit Premieren aufwarten. Los gehts mit Thomas Manegold, der zu Beginn erstmals Teile aus seinem neuen Lesungsprogramm “Gespräche mit Goth” zum Besten geben wird. Begleitet wird er dabei von Lisa Morgenstern am Piano. Danach spielt die Band Henke ein exklusives Akkustik-Set anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Albums “Maskenball der Nackten“. Bei der anschließenden Party werden Oswald Henke, Tom Bola und ToM Manegold am DJ Pult für eine Mischung aus Dark Wave Club ClassX, Gothic und 80s sorgen. Der Eintritt zu diesem einmaligen Ereignis kostet 12 €. Auf Grund der zu erwartenden Nachfrage haben wir via Periplaneta einen Vorverkauf eingerichtet. Damit es keine Portokosten gibt, haben wir auf Ticketversand verzichtet: Euch wird nach Zahlungseingang eine Rechnung zugesandt, die ihr bitte ausdrucken und mitbringen sollt. Mit dem Vorverkauf können auch weitgereiste Gäste sicher sein, dass sie eingelassen werden.

Weiter Infos:

Quo vadis, Göttertanz?

Wohin gehst Du, Göttertanz.

Das fragte ich mich auch, nachdem in Zapfendorf der letzte Göttertanz vorbei war. Ich weiß die Antwort immer noch nicht, denn so ein Schnitt bedeutet Umorientierung, Neuanfang. Fragen über Fragen: Will man eigentlich weitermachen und … womit? Das hat mich sehr beschäftigt und deshalb habe ich mich auch aus den „Weißt Du noch“-Diskussionen herausgehalten. (Wie unser großer Führer Erich Honecker einst sagte: Vorwärts immer, rückwärts nimmer… oder war das der Ulbricht… egal). Jedenfalls kann ich mich gerade vor Angeboten kaum retten, hier und da mal einen Göttertanz zu machen. Ich danke dafür.
Nun ist es an der Zeit, in das Zaudern und Rückblicken eine Linie reinzubekommen. Also: Schön wars. Das DJ-Dasein. Und die Musik. Und das Theater drumherum. Und die Riten. Die Begeisterung, die Tränen und Muskelkater. Die fremden Betten. Alles ganz toll. Aber… jetzt ist auch mal gut. Hang The DJ. Ich gebe meinen Titel ab. Im Gegensatz zu von und zu Guttenberg… freiwillig…. 🙂 Obwohl ich einer der letzten bin, die Scheiben noch reiten …

Aber ich werde die Idee hinter dieser Party am Leben erhalten. Und ich werde weiterhin als Musikmacher zur Verfügung stehen und Events mitorganisieren. Ich bin Künstler und könnte mir sonst das gelegentliche Nachtleben nicht leisten 🙂 Also wird es auch weiterhin Göttertänze geben. Ich denke, dass sie seltener werden. Und sie werden natürlich anders, denn jede Location hat ihre Eigenarten. Aber sie werden immer etwas Besonderes bleiben. Ich habe mich also nun DOCH beim Wave Gotik Treffen beworben und bin mit einigen Locations in Kontakt getreten. Außerdem wird diese Webseite weiterleben und sie wird sich mit den Göttertänzen und mit dem wichtigsten Detail dieser Zusammenkünfte beschäftigen. Mit der Musik.

Ein Göttertanz nach der Ära Zapfendorf steht bereits fest: Nach der wunderprächtigen Samhain-Party in der Kreuzmühle darf ich dort nun auch die Sommersonnenwende feiern. Das ist jetzt noch ein bisschen hin, aber es zeigt, dass ich NICHT an den Weltuntergang glaube und trotz meines fortgeschrittenen Alters froh in die Zukunft blicke.

Am 22.06. feiern wir also Sommersonnenwende.  Mit Picknick am Nachmittag, Sonnenwendfeuer und Buffet… wie sich das gehört. Ich werde gemeinsam mit Lisa Morgenstern die Musik kredenzen. Lisa ist jünger als ich und hübscher. Und sie kennt Lieder, die ich nicht kenne aber gern kennen würde. Es wird einen Vorverkauf geben, um den evtl. doch von Weitweitweg Anreisenden die Sicherheit zu geben, einen netten Abend zu verleben. Die Kreuzmühle ist ein einmaliger Ort, den jeder mindestens einmal gesehen und gespürt haben muss…

Also. Das Leben ist immer noch schön und es ist Bewegung, Entwicklung und Gestaltung.

viva la evolution!

ToM