2. NOVEMBER: „TYLWYTH TEG“

gtGöttertanz- Ritual Convention in Thurnau

Genau nach einem Jahr kehrt der Göttertanz wieder zurück in seine angestammte Heimat. Nach der Schließung des Top Act Zapfendorf haben uLI und Heiko lange nach einer passenden Location gesucht – und mit dem SCHLOSS THURNAU eine gefunden, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellt (vielleicht mal von dem Altar in der Antwerpener Kirche abgesehn 🙂 Das umgebaute Kutschenhaus des Schlosses THURNAU ist ein nahezu idealer Ballsaal mit einer wundervoll großen Tanzfläche. Die Anlage selbst liegt idyllisch mitten im wunderschönen Ortskern und doch fast im Grünen mit einem großen See dahinter. Einen Parkplatz gibt es direkt am Gebäude, außerdem Parkmöglichkeiten direkt in der Nähe.

Ich reise mit ein paar neuen Liedern und mit neuem Equipment an. Und ich werde einen Subkultur-Buchstand mitbringen. Dort wird es u.a. auch mein neues Buch geben. Der hauptsächliche Grund ist aber, dass sich in diesem einen Jahr aus Subkultur eine lebendige Szene-Literatur-Edition entwickelt hat, bei der u.a. auch die bekannte Zeitschrift „Pfingstgeflüster“ erschienen ist, die der Fotograf Marcus Rietzsch seit Jahren gestaltet und herausgibt.

Mit Fotoausstellung von Marcus Rietzsch:
„Schon unser Heut ein Gestern ist.“

Es ist mir eine außerordentliche Freude, im Rahmen des Göttertanzes den neuen Fotobildband von Marcus Rietzsch mit einer Fotoausstellung vorstellen zu dürfen. „Schon unser Heut ein Gestern ist“ enthält wunderschöne Bilder, die den „Zauber des Verfalls“ dokumentieren und die das Ambiente unserer Rituellen Zusammenkunft bereichern werden.

Es gibt zudem einen Sektempfang für unsere Gäste und wir werden ein ausgezeichnetes Fingerfood-Buffet erhalten – natürlich mit angemessenem vegetarischem Angebot .

GÖTTERTANZ – Rituelle Zusammenkunft mit DJ ToM Manegold

Neocelt, Paganfolk, Gotik, Romantik, Apocalyptic, Ritual und Neoklassik

SAMSTAG 2.11.2013 ab 21 Uhr

SCHLOSS THURNAU
Marktplatz 1, 95349 Thurnau

  • Sektempfang
  • Buffet
  • Fotoausstellung
  • Subkultur Stand

Wie beim Goettertanz üblich wird um angemessene Abendgarderobe ausdrücklich gebeten.

Und ich freue mich sehr auf einen unvergesslichen Abend mit euch.

„Gespräche mit GOTH“ im KON71

Einen Abend davor, also am Freitag, den 1. November 2013 bin ich zu Gast im KON71 in Nürnberg und stelle dort mein neues Buch „GESPRÄCHE MIT GOTH“ vor. Unterstützt werde ich dabei von meiner Chefin Marry. Im Anschluss werde ich mit Gerhard zusammen mit Dark Wave Club ClassX das Haus rocken.

Das KON71 hieß früher mal Club Koma…

Gespräche mit Goth ist ein Episodenroman über Depression, Bunout, Zombies und Party.Mehr darüber findet ihr unter www.manegold.de

Advertisements

Samhain in der Kreuzmühle

samhain

Ein Maskenball zwischen Horror und Rokoko.

Zu SAMHAIN am  26. Oktober 2013 haben Remo Sorge und die Crew  der Kreuzmühle einmal mehr ein einzigartiges Event gezaubert. Es ist ihnen gelungen, das Fest im Vorjahr an Attraktionen noch zu übertreffen. Vor dem eigentlichen Maskenball findet ein außergewöhnliches Konzert im Schloss zu Wernigerode statt. Ab 19:30 Uhr wird dort zunächst LISA MORGENSTERN – begleitet von Benni Cellini (LETZTE INSTANZ) auftreten. Lisa Morgensterns erstes Album “Amphibian” wird Ende 2013 erscheinen und hat schon im Vorfeld für sehr viel Aufsehen gesorgt. Das Duo eröffnet damit das anschließende Releasekonzert von PERSEPHONE, dem Solo-Projekt mit Sonja Kraushofer (L’ÂME IMMORTELLE ). Tickets für das Konzert auf Schloss Wernigerode können per Mail bestellt werden: zentrale@schloss-wernigerode.de oder telefonisch unter: 03943 – 553030. Danach wird sich die  wie verwunschen dastehende Kreuzmühle zu einem in ganz anderem Sinne zauberhaften Ort verwandeln. Denn das Motto des abends wird wieder zahlreiche Gäste in Verkleidungen und Gewandungen erscheinen lassen. Es wird wieder ein einzigartiges Buffet geben und Lisa Morgenstern wird mit mir gemeinsam hinter dem DJ-Pult durch die Nacht führen.

1394470_585426984838170_1948962446_nDieser Abend wird auch für mich persönlich etwas ganz besonderes werden. Zum ersten Mal werde ich einen Abend mit neuem Equipment bestreiten. Die CDs müssen nun endgültig modernerem Spielzeug weichen. Derzeit arbeite ich mich in die Bedienung einer Konsole ein, die bei meinen Soloperfomances und Lesungen bereits zum Einsatz gekommen ist. Ich werde zudem mein neues Buch „Gespräche mit Goth“ mitbringen, welches ja in der Kreuzmühle seinen Anfang nahm – und das für mich in seiner einjährigen Entstehung zu einer Art Zäsur geworden ist. Etwas endet und etwas Neues beginnt. Das ist ein sehr schönes Gefühl.  Gerade betritt die Musik wieder mein Leben, aber auf eine gänzlich andere Art. Ich habe neue Ideen für den eigenen kreativen Ausdruck. Und neue große Aufgaben erwarten mich 2014 innerhalb des zu meiner Überraschung gerade rasant wachsenden Periplaneta-Universums, weshalb dieses SAMHAIN-Fest der letzte Abend sein wird, den ich in der Kreuzmühle als DJ werde gestalten können.

SAMHAIN – DER MASKENBALL in der schwarzen Mühle

Kreuztal 68, 38889 Rübeland
Begrüßungssekt ab 20:30 Uhr, Buffet ab 21:30 Uhr
Lagerfeuer im Mühlenpark
Tanznacht mit Lisa Morgenstern und Thomas Manegold (Pagan, Ritual, Epic, Neofolk und mehr).

Mehr Informantionen: www.kreuzmuehle.com
Eintritt: 12,- Euro bei vorzeigen einer Karte des Konzertes im Schloß 8 Euro

Göttertanz meets Gala Nocturna

SA.30.03.2013 @ Antwerpen (Belgien)

Ostern wird ToM Manegold in Antwerpen die Gala Nocturna in Belgien beschallen. Der exklusive Neo Romantic Ball findet am Samstag, den 30.03.2013 ab 19.30 Uhr in der  Augustiner Kirche, Kammenstraat 81 in Antwerpen statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „The Pope´s Daughter“ und wird wie immer von der Fotografin Viona, organsisiert, die auch dieses Mal ihr Fotostudio aubauen wird, um ihre Gäste zu porträtieren.  Auch Lieven Baert wird wieder zu Beginn dem Publikum einen historischen Tanzkurs geben.

Weitere Highlights sind in Planung. Karten für 35 €, mehr Informationen und Wegbeschreibung gibt es auf der Gala Nocturna Seite.

GALA NOCTURNA

GALA NOCTURNA auf FACEBOOK

„Zukunft- nicht greifbar…“

Mit diesem Zitat von Oswald Henke kündige ich hiermit feierlich den Herbstgöttertanz 2012 an:

  • Samstag, 22. September 2012
  • Zeit 22:00 bis 04:00
  • Rituelle Zusammenkunft mit DJ ToM Manegold.
  • Ritual, Neocelt, Paganfolk, Klassik, Gothic, Apocalyptic.
  • Inkl. Buffet und Sektempfang.
  • Um angemessene Garderobe wird ausdrücklich gebeten.
  • Eintritt: 12,00 €

Sollten sich die GEMA-Gebührenprognosen für 2013 bewahrheiten, ist es der letzte Göttertanz dieser Art im Top Act Zapfendorf. (zzgl. einem Wintergöttertanz ohne Buffet.).  Ich habe über meine Meinung zum Thema GEMA einen Artikel in meinem Blog veröffentlicht, der für sehr viel Wirbel sorgt. Gerade machen ein paar weltfremde … //Schimpfwort// mal wieder Dinge kaputt, die uns lieb und teuer sind…

Ganz abgesehen von anderen Posten, die außer Miete und steigender Nebenkosten  zu bezahlen sind, würden sich GEMA und GVL Gebühren bei unserer Veranstaltung wahrscheinlich „nur“ verdoppeln, aber sie würden dennoch absolut unerschwinglich werden. (Es sind mehrere hundert Euro pro Veranstaltung, die aufzubringen sind.) Ihr könnt ja Faun, Omnia oder Valravn mal fragen, wieviel sie davon in den letzten 10 Jahren gesehen haben 🙂

Überhaupt geht mir das Ganze mittlerweile ziemlich auf den Geist. Denn sie machen das schon viel zu lange. Sie gängeln und halten die Hand auf. „Sie“, die aus einer Bevölkerung eine satte zahnlose Herde aus Denunzianten und Kuschern gemacht haben, die sich das Rauchen verbieten lassen, die sich sagen lassen, wann sie wo wie laut feiern dürfen, die jede noch so abgefahrende Steuer über sich ergehen lassen, teilweise ohne es zu merken. Die sich vorschreiben lassen, was sie denken, fühlen, worüber sie reden, was sie einkaufen. Es gab mal Menschen, die wegen Bananen und Mallorcaurlaub Mauern eingerissen haben. Und jetzt? Keinen interessiert, dass er bluten muss, so lange alle bluten, egal ob das GEMA, GEZ, GVL, Kassenbeiträge, Eintrittsgelder oder Spritkosten sind.

Wütend

ToM

Titelliste, Samstag, 25.06.2005

„Carmina Burana“ Goetteranz im Top Act Zapfendorf
(Faun & Corvus Corax CD-Vorstellung)
Titelliste alphabetisch!

Goettertanz 2005Stadt der Träume – Artwork
In The Beginning – Beautiful World
I Still Remember – Blackmore’s Night
Reign I Forever – Blood Axis
The Hangman And The Papist – Blood Axis
Ballo in da fiesis Minore – Angelo Branduardi

Dulcissima – Corvus Corax
Nummus – Corvus Corax
Lingua Mendax – Corvus Corax
O Langueo – Corvus Corax
Florent Omnes – Corvus Corax
Ergo Bibamus – Corvus Corax
Hymnus Cantica – Corvus Corax
Fortuna – Corvus Corax
Sol Solo – Corvus Corax
Curritur – Corvus Corax
Rustica Puella – Corvus Corax
Mille Anni Passi Sunt – Corvus Corax

Goettertanz 2005In The Heart Of The Wood – Current 93
Oh Thou Coal Black Smith – Current 93
Der Falkenflug – Darkwood
Black Sun – Dead Can Dance
Nierika – Dead Can Dance
Little Black Angel – Death In June
Little Blue Butterfly – Death In June
Runes And Men – Death In June
Love Me To The End (live acc) – Deine Lakaien
Sometimes – Deine Lakaien
Dead Letter – Diary Of Dreams
Misere de Profundis – Eliah´s Mantle
Sonnenwende – Ernte

Das Tor – Faun
Tagelied – Faun
Königin – Faun
Satyros – Faun
Sirena – Faun
Da Que Deus – Faun
Punagra – Faun

Weiterlesen „Titelliste, Samstag, 25.06.2005“

Nicholas Lens „Flamma Flamma“ (CD)

Der Neoklassiker
Flamma Flamma
Flamma Flamma

Das Debüt des Komponisten Nicholas Lens, jenes bombastische Fire Requiem „Flamma Flamma“, begleitete mich seit seiner Veröffentlichung 1994 durch die obscuren Tanznächte. „Flamma Flamma“ ist ein Standardwerk der neo-klassischen Musik und dürfte eine der CDs sein, die ihren Weg durch düstere Tanzgefilde in der Etage begann. Egal ob der Titelsong „Flamma Flamma“, „Sumus vicinae“ oder „Corpus Inimici“ – alle Titel des düster- orchestralen Werkes sind zeitenlose Klassiker mit sehr eigener Instrumentierung, brillanten Solostimmen und satten Chorälen- und die mit Abstand ungewöhnlichsten Tanzflächenfüller in meiner DJ Laufbahn.

„Flamma Flamma“ ist Goettertanz pur, in Glanz und Vollendung nicht zu übertreffen, weder von Carl Orffs „Carmina Burana“ noch von ihrem Schöpfer selbst. Nicholas Lens hatte mit „Flamma Flamma“ seine „Accacha Chronicles“ begonnen, eine Trilogie als eine Suche nach Harmonie, nach Einklang zwischen den sich widerstrebenden Elementen. Einzigartig ist bei „Flamma Flamma“ und seinen Folgewerken die Verschmelzung außereuropäischer Kulturen mit den hohen Tugenden der klassischen Musik, jenes unorthodoxe, was sich auch im inhaltlichen kompromißlos niederschlägt.

„Flamma Flamma“ beschäftigt sich, wie kein zweites Requiem, nicht nur mit Trauer und Schmerz, sondern mit der Vorstellung, daß der Tod ein natürlicher Bestandteil des Lebens ist. So wird dem Jenseitigem gehuldigt, ohne es zu verklären, werden die positiven Aspekte des Feuers, wie eben Licht und Wärme gepriesen und sämtliche menschliche Gefühlslagen im Angesicht des Todes thematisiert… über alle philiosophischen und auch musikalischen Grenzen hinweg.

Thomas Manegold 2002

Erscheinungsdatum: 1999, Label: Sony BMG, CD im Digipack
1. Hic iacet l – 2. Hic iacet ll – 3. Sumus vicinae – 4. Tegite specula – 5. Complorate filiae – 6. Vale frater – 7. Amice mi – 8. Corpus inimici – 9. Delicae meae – 10. Flamma flamma – 11. Ave ignis – 12. In corpore – 13. Agnus purus – 14. Ardeat ignis

Wikipedia über Nicholas Lens

Flamma Flamma bei Amazon

Titelliste, Sa. 22.06.2002

Goettertanz im Top Act Zapfendorf

Lisa Gerrard „The Unfolding“
Eliah´s Mantle „Misere de Profundis“
Nicholas Lens „Vale Frater“
Arcana „Cantar de procella“
Vangelis „Hispanola“

O.S.T. „Sherlock Holmes jr.“ /Maintitle
Corvus Corax „Avanti“
Orbis Mundi „Talking Violine“
Myrna Loy „Lebetor“
Annabelle´s Garden „Vorwärts“
Sol Invictus „Amongst The Ruins“
Death In June „Rose Clouds Of Holocaust“
Current 93 „Fields Of Rape“

Inkubus Sukkubus „Wytches Chant“
Faith And The Muse „Muted Land“
Dead Can Dance „The Wind That Shakes The Barley“
Bel Canto „Spiderdust“
Kate Bush „Jig Of Life“
Faith And The Muse „Running Up That Hill“
Inkubus Sukkubus „Supernature“
Kirlian Camera „Drifting“
Helium Vola „Selig“
Sleeping Dogs Wake „Toys For Alice“
Mental Measuretech „Talita Kumi“
The Moon Lay Hidden Beneath A Cloud
Blood Axis „Reign I Forever“
Death In June „Runes And Men“
Novalis „Of The Golden Future Time“
Current 93 „In The Heart Of The Wood“
Ernte „Sonnenwende“

Garmarna „Herr Manelig“
Corvus Corax „Fili Neidari“
Dead Can Dance „Yulunga“ (Live)
Bono & Gavin Friday „In The Name Of The Father“
Sol Invictus „The World Shrugged“
Ordo R. Equilibrio „Ashen Like Love…“

Blood Axis „Electricity“
Garmarna „Klevasbergselden“
Sephiroth „Wolftribes“
Helium Vola „Les habitants du soleil“
Helium Vola „Omnis Mundi Creatura“

Dead Can Dance „Dawn Of The Inconoclast“
Nicholas Lens „In Corpore“
Argine „Urla“
In My Rosary „Poor Little Lovesong“
Sol Invictus „Kneels To The Cross“
Death In June „Little Blue Butterfly“
Hagalaz Runedance „Hel Goddess Of The Underworld“
The Moon Lay Hidden Beneath A Cloud „ATT 4“
Skinny Puppy „Ode To Groovy“
Artwork „Mitsommernachtstraumspaziergang“ (live)

Faith And The Muse „Fater Ave Atque Vale“
Faith And The Muse „Branwyn Slayne“
Mila Mar „Mila“
Stella Maris „Zauberquelle“
Sanctum „Dragonfly“
Sol Invictus „Raven Chorus“
Of The Wand And The Moon „Ravenchant“
Nature And Organisation „Blood Stream Runs“
Nocturnal Emissions „Don´t Believe, It´s Over“
Phillip Glass „Koyaanisquatsi“ Endzeit Mix
Test Dept. „Arddyledog Ganu“
Corvus Corax „Mit Danse Ist All Der Werld Genesen“
Metronic „Everything But …“
Death In June „But What Ends …“
Novalis „Golden Wings“
Björk „Pagan Poetry“

Despoto Popolus „Helios“ 🙂

DJ ToM Manegold 2002