Nicholas Lens „Flamma Flamma“ (CD)

Der Neoklassiker
Flamma Flamma
Flamma Flamma

Das Debüt des Komponisten Nicholas Lens, jenes bombastische Fire Requiem „Flamma Flamma“, begleitete mich seit seiner Veröffentlichung 1994 durch die obscuren Tanznächte. „Flamma Flamma“ ist ein Standardwerk der neo-klassischen Musik und dürfte eine der CDs sein, die ihren Weg durch düstere Tanzgefilde in der Etage begann. Egal ob der Titelsong „Flamma Flamma“, „Sumus vicinae“ oder „Corpus Inimici“ – alle Titel des düster- orchestralen Werkes sind zeitenlose Klassiker mit sehr eigener Instrumentierung, brillanten Solostimmen und satten Chorälen- und die mit Abstand ungewöhnlichsten Tanzflächenfüller in meiner DJ Laufbahn.

„Flamma Flamma“ ist Goettertanz pur, in Glanz und Vollendung nicht zu übertreffen, weder von Carl Orffs „Carmina Burana“ noch von ihrem Schöpfer selbst. Nicholas Lens hatte mit „Flamma Flamma“ seine „Accacha Chronicles“ begonnen, eine Trilogie als eine Suche nach Harmonie, nach Einklang zwischen den sich widerstrebenden Elementen. Einzigartig ist bei „Flamma Flamma“ und seinen Folgewerken die Verschmelzung außereuropäischer Kulturen mit den hohen Tugenden der klassischen Musik, jenes unorthodoxe, was sich auch im inhaltlichen kompromißlos niederschlägt.

„Flamma Flamma“ beschäftigt sich, wie kein zweites Requiem, nicht nur mit Trauer und Schmerz, sondern mit der Vorstellung, daß der Tod ein natürlicher Bestandteil des Lebens ist. So wird dem Jenseitigem gehuldigt, ohne es zu verklären, werden die positiven Aspekte des Feuers, wie eben Licht und Wärme gepriesen und sämtliche menschliche Gefühlslagen im Angesicht des Todes thematisiert… über alle philiosophischen und auch musikalischen Grenzen hinweg.

Thomas Manegold 2002

Erscheinungsdatum: 1999, Label: Sony BMG, CD im Digipack
1. Hic iacet l – 2. Hic iacet ll – 3. Sumus vicinae – 4. Tegite specula – 5. Complorate filiae – 6. Vale frater – 7. Amice mi – 8. Corpus inimici – 9. Delicae meae – 10. Flamma flamma – 11. Ave ignis – 12. In corpore – 13. Agnus purus – 14. Ardeat ignis

Wikipedia über Nicholas Lens

Flamma Flamma bei Amazon

Advertisements

Autor: Silbenstreif

Silbenstreif Label und Studio Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.